Skip to main content

Zeugnisse in der Bewerbung

Deine Bewerbung soll deine schulischen und beruflichen Kenntnisse zeigen.

Deshalb schickst du Kopien von Schulzeugnissen und Berufsabschlüssen in der Anlage mit.

Diese sollten möglichst auf Deutsch oder Englisch vorliegen und Kopien von offiziellen Dokumenten sein.

Wenn du keine deutschen oder englischen Dokumente hast, solltest du deine Zeugnisse und Abschlüsse übersetzen und anerkennen lassen. 

"Anerkennen" bedeutet, eine deutsche Behörde bewertet den Abschluss und vergleicht ihn mit deutschen Abschlüssen. Darüber erhältst du dann eine offizielle Bestätigung.

Du hast einen Schulabschluss in deinem Heimatland gemacht?
⇒ Zuständig für eine Anerkennung ist das Bundesland, in dem du gemeldet bist ("Wohnortprinzip").

Dein Schulzeugnis wird einem vergleichbaren Abschluss des Bundeslandes (z.B. Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss, Hochschulreife) zugeordnet.

Dafür gibt es meist ein Formular, das du ausfüllen musst und mit deinem Originalzeugnis und Aufenthaltstitel bei einer regionalen Stelle vorlegst.

Wo du deinen Schulabschluss anerkennen lassen kannst, erfährst du auf
anabin – Anerkennungsportal ausländischer Bildungsabschlüsse

Du hast einen Schulabschluss in deinem Heimatland gemacht, aber keine Unterlagen darüber?
⇒ Es gibt keinen Anspruch auf Anerkennung. Es muss im Einzelfall entschieden werden.

Zuständig ist der Bezirk, in dem du wohnst.

Du hast die Schule in deinem Heimatland besucht, aber nicht beendet?
⇒ Leistungen aus einer nicht abgeschlossenen Schullaufbahn können nicht behördlich anerkannt werden.

Wenn du deine Schullaufbahn an einer deutschen Schule fortsetzt, wirst du "eingestuft". Dein Kenntnisstand wird in der Regel im Probeunterricht geprüft. Danach wird entschieden, welche Klasse du besuchst.

Darüber entscheidet die jeweilige Schulleitung in Absprache mit der zuständigen Schulbehörde.

Du hast ein Ausbildung gemacht oder einen offiziellen Berufsabschluss in deinem Heimatland erworben?
⇒ Eine abgeschlossene berufliche Ausbildung kannst und musst du für Bewerbungen meist anerkennen lassen!

Gehört dein Berufsabschluss zu den sogenannten "reglementierten Berufen", musst du ihn anerkennen lassen.
Ein Beruf ist "reglementiert", wenn man ihn nur mit Nachweis einer bestimmten Qualifikation ausüben darf oder die Berufsbezeichnung gesetzlich geschützt ist.

Das ist durch Rechts- und Verwaltungsvorschriften geregelt.
Reglementiert sind in Deutschland zum Beispiel medizinische Berufe oder Rechtsberufe.

Wenn mein Beruf nicht reglementiert ist?

Eine behördliche Anerkennung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Du kannst dich mit deiner ausländischen Qualifikation direkt auf dem deutschen Arbeitsmarkt bewerben.

ABER: Eine Anerkennung oder Bewertung deines ausländischen Abschlusses ist trotzdem sinnvoll. Künftige Arbeitgeber haben so eine bessere Einschätzung deiner Qualifikation.


...

Tipp

Auch wenn du bereits älter bist, solltest du einen Schulabschluss nachholen. Nimm Kontakt mit der Bundesagentur für Arbeit auf. Sie hilft dir weiter!